Bericht August 2015

Agosto 20 de 2015
Presentado por: JORGE LUIS HERNANDEZ FERNANDEZ
Coordinador CORPORACION SOLANO

Endgültiger Betrieb des Kakaoanbaus und Einsetzen in das Feld

Mitte August begannen wir mit dem Einsetzen der Kakaopflänzchen in Solano am Weg Monoguete und in Belen in der flachen Zone. Bis jetzt läuft alles wie geplant, doch der starke Regen verlangsamt das Einsetzen der Pflanzen. In Belén de los Andaquíes verfügen die beteiligten Kakaobauern über Erfahrungen und sind engagiert dabei. Die Indigenen aus El Diamante, Solano brauchen weiter eine besondere Aufmerksamkeit und Unterstützung.

Umgang mit der Technik und Materialien

Der Umgang mit technischen Geräten wird stetig verbessert.
Die Motor-Sensen haben wir bekommen und als Ergebnis arbeiten wir enger mit den beiden Kooperativen ASPROABELEN und ASPROAMAZONAS zusammen. Zurzeit haben wir genug Geräte, die den Kooperativen zum Ausleihen zur Verfügung gestellt werden können. Die drei Promotoren William, Pablo und Doniel sind oft vor Ort und beraten und unterstützen die Kleinbauern. Häufig besucht Pablo auch die Kleinbauern.
Es gibt einen konstanten Input und wir haben weitere Materialien beantragt:

  • Heckenschere 10″
  • Solarpanel um das Energieproblem im ZNI zu lösen

Mehr Material für die Bioentwicklung der Pflanzen wie z.B. Düngemittel wurde beschafft, um die Pflanzungen zu verbessern.

Begleitung der BCS –ÖKO-Garantie GMBH (BCS)

Dieses Jahr hatten wir lediglich zwei Besuche des Beraters Orlando Fierro, dem Experten der BCS –ÖKO-Garantie GMBH. Er berät uns und überprüft uns in dem Prozess für die Bio-Zertifizierung. Bei seinem letzten Besuch hat er wertvolle Ratschläge gegeben, wie wir noch effektiver arbeiten können.
Die Hilfe von BCS ist für uns, dem CORPSOLANO – Team, eine große Hilfe bei der Umsetzung des Projektes. Deshalb haben wir kürzere Abstände zwischen den Besuchen beantragt.

Hinweis der Redaktion: BCS wurde im April 1990 gegründet und ist seit 1992 als private Kontrollstelle zur Durchführung der EG-Bio-Verordnung zugelassen. BCS ÖKO-Garantie kooperiert im In-und Ausland mit namhaften Organisationen des ökologischen Landbaus und ist auf allen Kontinenten vertreten. Mehr als 100 Fachkräfte und Experten führen Inspektionen und Zertifizierungen von Anbau, Verarbeitern und Handel für eine Reihe von Standards durch. BCS zertifiziert
Mehr Infos: http://www.bcs-oeko.com

Das Team

Die Gruppendynamik läuft super und Pablo und William bringen sehr viel Wissen ein. Alle Promotoren arbeiten sehr hart und viel um all den Herausforderungen gerecht zu werden. Wir hoffen, dass wir bald Verstärkung bekommen. Es ist Fabian, der vor allem im Bereich der Elektromobilität weiter Fortschritte machen zu könnte. Im September werden wir versuchen, einen weiteren Arbeitsentwicklungskreis aufzubauen was auch zeigen soll, wie gut wir mit den lokalen Gemeinden zusammenarbeiten.

Erneuerbare Energien

Es war ein sehr schwieriges Jahr für uns. Es müssen erneut Mittel für weitere Projekte für Erneuerbare Energien beantragt werden, dazu gab es auch Gespräche mit der Gouverneurin, die das Ziel verfolgt 50 Schulen in Caquetá mit regenerativen Energien zu versorgen.
Besonders freuen wir uns, dass sich eine Gruppe von 12 Jugendlichen aus Solano zusammengeschlossen hat, weil sie sich für erneuerbare Energien und CORPSOLANO interessieren.
Wir haben uns weiter über die Turbinen SmartHydro im Amazonas informiert.
Unterstützung bekommen wir auch Aldemar Gonzales, der eine Fortbildung in Deutschland gemacht hat.
Trotz der Schwierigkeiten in diesem Bereich laufen die Vorbereitungen wie geplant und wir hoffen hier Fortschritte machen zu können, z.B. auch mit Unterstützung von Fabian, unserem neuen Team-mitglied.

CORPSOLANO, andere Verbunde und die Dörfer

Die Zusammenarbeit zwischen CORPSOLANO und den beiden Kooperativen ASPROAMAZONAS und ASPROBELEN entwickelt sich sehr gut. Sie sind wertvolle Partner bei der Planung, Entwicklung und Präsentation von Projekten, die die Lebensqualität der Bevölkerung verbessern und die Umwelt schützen sollen.
Wir arbeiten weiterhin daran, dass sich alle Verbände die am Amazonas arbeiten, zusammenschließen um eine gemeinsame Sprache gegen den Klimawandel und den Rückgang der Biodiversität zu entwickeln.

Allgemeine Aspekte

Jeden Tag bekommt CORPSOLANO einen festeren Stand in der Arbeit am Amazonas und auch im Kakaoanbau. Unsere Erfahrungen im Prozess der Bio-Zertifizierung und dem Kakaoanbau wecken das Interesse vieler anderer Organisationen, die dann Kontakt zu uns aufnehmen und mit uns kooperieren wollen.
Momentan arbeiten wir an dem Export von einem Kakao, welcher aus verschiedenen Regionen aus organischem Anbau stammt, zum Beispiel aus Huila, Tolima und dem Amazonasgebiet. Wir hoffen, dass alles gut läuft und dass wir bald damit anfangen können den Kakao zu exportieren.
Unser Bio-Zertifizierter Kakao wird nicht vor 2016 geerntet werden können, da die Pflanzen noch zu klein sind.

 

[Best_Wordpress_Gallery id=“3″ gal_title=“BerichtJuliAugust2015″]